Zum Inhalt springen

#64 – Weihnachtsspecial “Liebe im Regionalexpress 2793” von Hörerin Dorothee Bliem

Es wird scho glei dumpa ❄️, es wird scho glei … Weihnachten 🎄 liebe Dramovics! Darum haben wir für Euch eine extra experimentelle Folge, mit besinnlichem 🌟 Gesang am Anfang und festlichen 🔥 Bon-Iver-„Schmusechor“-Vibes am Ende (so schön!). Mittendrin lesen wir zum 1. Mal eine selbstverfasste 💖 Hörer*innen-Geschichte, die uns die liebe Doro geschickt hat und wow – der Protagonisten-Weirdo-Barometer 🌡️ steht auf Anschlag! Wir haben SEHR viel gelacht, danke Doro für diesen Wahnsinn! Und danke @studiokoekart für die megageilen Fotos 📸, endlich sehen wir mal so heilig aus, wie wir in Wirklichkeit sind!

🗝 Teaser Folge 64: Weihnachtsspecial – “Liebe im Regionalexpress 🚆 2793” von Hörerin Dorothee Bliem

Lena (28) pendelt täglich umweltbewusst mit dem Zug 🚉 nach Kitzbühel in die Rechtsanwaltskanzlei ⚖️. Morgens sitzt sie stets im 2. Wagon des Regionalexpress 2793, am Stammplatz gegenüber immer ein geheimnisvoller Fremder. Eines Tages beschließt sie mutig, ihn 👄anzulächeln. Sie kommen ins Gespräch und kurz darauf verabredet sich die bescheidene Tirolerin mit dem durchtrainierten Kärntner Gilbert, der beruflich in einem großem Pharmaunternehmen an neuen Rezepturen 💊 tüftelt. Kurz vor dem Date in der Dorfkonditorei spielen Lenas Gedanken verrückt. Vom Outfit bis hin zur Tortenwahl 🍰 will sie es einfach ultimativ richtig machen. Als in der Konditorei kein freier Platz ist, schlägt Gilbert spontan einen Spaziergang vor und sie landen bei tiefgreifenden Gesprächen und weirden Gedanken 🪓  im dunklen Wald.

Nach dem „erfolgreichen“ Date soll es ein Wiedersehen, allerdings erst in ein paar Monaten. Für Lena beginnt eine Zeit der großen Sehnsucht ⌛. Als sie es nicht länger aushält, gibt sie sich als Inspektorin Dr. Ratiopharm aus und schnüffelt Gilbert in seiner Firma nach. Dort überraschen 😲 sie seine Kollegen allerdings mit der Information, dass Gilbert schon länger nicht bei der Arbeit erschienen ist. Schon glaubt sie, seine Liebe verloren zu haben, bis sie Gilbert eines Tages wieder im Zug begegnet und er ihr ein besonderes, persönliches Geschenk 🎁 überreicht.

Apropos sehr leiwande Fotos: Ihr erinnert Euch sicher an Natascha & Isabelle (Folge 23 – „Ein unbekannter Stalker versetzte mich in Angst und Schrecken“ mit dem Fotografinnenduo Belle & Sass). Die beiden Heldinnen bieten unter @studiokoekart individuelle und konzeptuelle Fotografie an, im Studio oder on Location. Ob fürs Private oder die Arbeit, ob Kampagne oder lebendige Business Portraits – die beiden liefern!  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.