Zum Inhalt springen

#31 – “Er rettete meiner Enkelin das Leben”

In der heutigen Episode zeigt ein italienischer Mafioso 🇮🇹 sein goldenes Herz 💛- denn wenn es um die Familie 👪 geht, kennen selbst die härtesten Gangster kein Pardon! Cosa Nostra im Carbonara-Hauptquartier 🍝❤️🍝

Der gebürtige Italiener Giancarlo C. (75) ist fleißig, sparsam 🧠 und baut sich in Deutschland angekommen in Nullkommanix ein neues Leben auf.

Als Restaurantbesitzer 🍲 arbeitet sich der Familienmensch schnell hoch und macht nicht nur in der Immobilienwelt 🏘️ sowie mit diversen Firmen Karriere, sondern bekommt auch Einblick in die Schutzgelderpresser-Szene 👊. Als echter Mafiosi hat er wertvolle Kontakte und weiß sie mit Guiseppe, seinem multitalentierten Chauffeur 🚘, für seine Angelegenheiten zu nutzen.

Als die geliebte Enkelin Giannia 🏊‍♀️ bei einem Badeunfall bewusstlos wird und ein junger Mann sie selbstlos rettet, begibt sich der Großvater 👴🏻 auf die Suche nach dem Unbekannten und macht es sich zur Aufgabe, sich bei ihm für die Heldentat zu revanchieren. Fahrer Guiseppe wird zum geschickten Informanten und schnell fündig: Thomas Werner, der Lebensretter, lebt ein bescheidenes und geordnetes Leben als Sachbearbeiter einer Versicherung ☔. Als Giancarlo erfährt, dass Thomas unglücklicher Single ist und in der Arbeit gemobbt wird, channelt er die „gute Fee“ in sich 🌤️ und lässt all seine Connections spielen, um das Leben des Retters schlagartig zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.