Zum Inhalt springen

#23 – “Ein unbekannter Stalker versetzte mich in Angst und Schrecken” mit dem Fotografinnenduo Belle & Sass

Es war einmal vor der Quarantäne 😷, als die wunderschönen Hochzeitsfotografinnen 🦚 Isa & Natascha 🦚 aka 🦋Belle & Sass – Photography for real people 🦋 in unserer Lesestube erschienen und mit uns eine grauenhafte Stalkerfantasie zum Besten gaben, bei der es einiges zu wundern und einiges zu lachen gab. Ein wunderbarer Abend, ein Abend unter Freunden 🤝, ein Abend MIT ANDEREN!! PLÄÄRRR!! Wie lange werden wir noch in unseren Wohnungen gefangen sein!?! (Status der ersten Woche 😂)…. Doch ruhig Blut und lasst uns nun gemeinsam in die Vergangenheit reisen, in eine bessere Zeit voller Gelächter 💃, Wein 🥂 und Stalker-Moves ….

Sandra P. (29) ist wahnsinnig gutaussehend 👠 und die Männer umschwärmen sie wie die Fliegen 🦟. Auch wenn ihr das gut gefällt und sie gern eine Beziehung hätte, ist sie aufgrund ihres schüchternen Herzens 🧡 immer noch Single. Auch hätte sie im Moment gar keine Zeit ⌛, denn sie ist wie besessen davon, ihre Lehre zu Industriekauffrau mit Bestnoten abzuschließen – ihre Freundin Carla nennt sie sogar schon eine Streberleiche 🧟‍♀️! Doch dann beginnen sich Vorkommnisse zu häufen, die ihre Konzentration doch etwas unterbrechen. Es beginnt, als sie einen Zettel mit einem roten Herz 📄 in ihrem Schulbuch findet, dessen Herkunft sie nicht identifizieren kann. Eine Woche später dasselbe Szenario, aber mit einer Botschaft: „Du siehst einsam aus.“ Sie engagiert ihre Freundin Carla als Detektivin 🕵️‍♀️, aber auch die kann den Urheber nicht ausfindig machen. Es folgen Gedichte von Hermann Hesse, Rosen 🌹, Briefe in ihrem Postkasten 📯 und zu guter Letzt sogar unheimliche Nachrichten in ihrer Wohnung. Panisch wendet sie sich an Kommissar Meier 👮‍♂️ von der Kriminalpolizei, doch dieser hat schlechte Nachrichten 👎 für die verfolgte Frau.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.